richtig gutes Kinderzeug

kugelbahn mit musik 25 teile xyloba

Warenkorb
59,00 EURO
inkl. 19 % Mwst | zzgl. Versandkosten
in einer werkstätte in der schweiz wird diese kugelbahn gefertigt.

das besondere daran sind die xylophonplättchen, die ihr in der kugelbahn anbringen könnt.

meister des fachs schaffen es sogar, dass ganze melodien erklingen.

sehr fein ausgedacht und umgesetzt in der schweiz und inklusive spielgut auszeichnung.
wer mit der kleinsten bahn startet, kann später durch erweiterungskästen größer werden.

xyloba gibt es in drei größen und empfiehlt sich ab ca. 5 jahren.
weitere Größen
kugelbahn mit musik - piccolini-25 teile kugelbahn mit musik - 96 teile-orchestra kugelbahn mit musik - mezzo-40 teile
Größe
25 teile
Lieferzeit
Anzahl
59,00 EURO
inkl. 19 % Mwst | zzgl. Versandkosten
Hast Du Fragen?
Wissenswertes zu Xyloba – die Kugelbahn die Musik macht
Mit Xyloba piccolino lassen sich einfache Kugelbahnen und mit den 4 austauschbaren Klangplatten (c-d-e-g) einfache Melodien bauen.
Mit Xyloba mezzo erhaltet ihr 8 austauschbare Klangplatten (c-d-e-f-g-a-h-c) und damit die basis für viele tolle Melodien bauen.
Mit Xyloba orchestra erhaltet ihr 16 austauschbare Klangplatten, zweimal (c-d-e-f-g-a-h-c) und damit die zusätzliche Möglichkeit, dass mehrere Kinder gemeinsam musizieren können.
Mit Xyloba ist es gelungen Klangplatten wie die eines Xylophons in eine Kugelbahn zu integrieren – mit 20 Tönen können wunderschöne Melodien komponiert oder bekannte Lieder aufgebaut werden. Die Kinder planen, konstruieren und bekommen nebenbei ein Gefühl für Musik. Lernen Noten, Takt und Rhythmus kennen.

Das Stecksystem von Xyloba ermöglicht eine fast unbegrenzte Anzahl von verschiedenen Aufbauvariationen. Zusätzlich zum Bauspass kann mit Xyloba Musik komponiert werden.

In den Bahnverlauf der Kugelbahn werden unterschiedlich hohe Klangplatten eingeschoben. Sie bestimmen die Melodie. Beim Heruntersausen prallt die Kugel an die einzeln befestigten Klangplatten. Unterschiedlich lange Schienen erzeugen den Rhythmus. Mit der Komponieranleitung können auch kleine Kinder schon tolle Melodien bauen.

Die Vorteile der klingenden Kugelbahn Xyloba:
  • Modulares Baukastensystem - beliebig austausch- und erweiterbar.
  • Fördert die Motorik und das Vorstellungsvermögen - wertvolles Lernspiel.
  • Optimal für die Pädagogik: Visualisiert musikalische Abläufe und bietet Spielvergnügen.
  • Auch hohe Kugelbahnen/Murmelbahnen sind stabil.
  • Angenehme und präzise Klänge, durch qualitätiv hochwertige Klangplatten.
  • Die Holzteile werden aus naturbelassenem Buchenholz in der Schweiz in den geschützen Werkstätten Weizenkorn hergestellt.
  • Xyloba ist die einzige Kugelbahn, mit der man komplette Lieder, wie Happy Birthday, Hänschen klein uvm. aufbauen und abspielen kann.


und das sagt der Hersteller Samuel Langmeier zur Xyloba Entstehungsgeschichte
In einem Spielwarengeschäft in Zürich begegnete ich vor langer Zeit einmal einer Kugelrollbahn, bei welcher die Kugeln beim Absprung aus der letzten Bahn über drei Klangplättchen rollten. Das war die Start-Idee für meine klingende Kugelbahn/Murmelbahn.
Im Jahre 1969, nach der Geburt unseres dritten Kindes begann ich an dieser Idee zu arbeiten. Die Klangplättchen mussten durch die Kugeln sauber angeschlagen werden, auswechselbar sein, und die zeitlichen Abstände der einzelnen Töne mussten variierbar sein. Diese Bedingungen führten zu vielen Fragen: Wie kann die richtige Länge und Neigung der Kugelbahnen ermittelt werden? Wie viel Raum benötigen die Kugeln für das Anschlagen und wieder Abspringen von den Klangplättchen? Wie kann eine sichere Führung der Kugeln erreicht werden?
So entstand durch viele Versuche ein erstes Tonbauspiel. Die Bauelemente stellte ich aus verleimten Einzelteilen her und die Klangplättchen wurden senkrecht eingehängt. Diese klingende Kugelbahn wurde 1973 durch ein Schweizer Patent mit der Nummer 555'192 geschützt, was Voraussetzung war, damit das Spiel an der 4. internationalen Erfindermesse 1975 in Genf präsentiert werden konnte.
Das Spiel wurde mit einer Bronze-Medaille ausgezeichnet.
In den folgenden Jahren entwickelte ich eine Form, welche die Herstellung vereinfachte: Ich verleimte die Elemente nicht mehr, sondern bohrte die Hohlräume aus einem kompakten Stück Holz aus. Eine klanglich wesentliche Verbesserung erreichte ich, indem ich die jetzt auf einer eigenen Halterung fixierten Tonplättchen waagrecht einschob. Der Prototyp der heute im Handel erhältlichen klingenden Kugelbahn war somit entstanden.
Infolge grosser beruflicher Beanspruchung - einerseits als Cellist im Tonhalle Orchester Zürich, oft auf Touneen durch Europa, in die USA, nach Japan und China, andererseits als Kammermusiker und als Komponist - fand ich keine Zeit mehr, nach einem Produzenten für meine Kugelbahn/Murmelbahn zu suchen.
Jahre später perfektionierte die Firma Weizenkorn das Produkt, insbesondere durch die geniale Halterung der Klangplättchen mittels Tigerzähnen. Der glückliche Kontakt zu Weizenkorn verhalf dann auch der klingenden Kugelbahn Xyloba zu internationaler Verbreitung.